Lebens- und Beziehungsschule Pitscheneder

"Das Leben ist ein Überraschungs-Ei"

 

"Paarbeziehungen"

Paarbeziehungen, Verhalten von sozialen Dyaden, die in verschiedenen Kontexten untersucht werden: a) Familie: z.B. der Einfluß familialer Aufgaben auf werdende Eltern, die sich auf die Veränderungen in der Paarbeziehung, in Beruf und Freizeit vorbereiten müssen. b) Arbeitsbeziehungen: z.B. Paarbeziehungen unter dem Aspekt des organisationalen Lernens. In Paarbeziehungen und in Arbeitsgruppen, die gemeinsam für die Ausführung einer komplexen Aufgabe trainiert werden, entwickeln sich transaktive Wissenssysteme. Durch transaktive Wissenssysteme sind einzelnen Gruppenmitgliedern Wissensbestände zugänglich, die nicht sie selbst, sondern andere Mitglieder gespeichert haben (Wissensmanagement).

Es ist ein weiter Weg vom ersten Flirt zur festen Partnerschaft. Gerade heute, wo die Suche nach dem einen Richtigen auf so viele Falsche trifft. Beziehungen sind brüchiger als je zuvor. Analysieren die Gesetzmäßigkeiten hinter den starken Gefühlen. Stellen zum Beispiel fest, dass Gegensätze sich zwar leidenschaftlich, aber ebenso kurzlebig anziehen. Während gleich und gleich sich eher für dauerhafte Bindungen zusammen findet.

Paarbeziehung 1-4

Paarbeziehung 1-4